#5 Tipps für Bonn

Bonn? Was gibt es in der alten deutschen Hauptstadt eigentlich zu sehen? 1991 wurde Bonn von der Hauptstadt zur Bundesstadt, als die Regierung nach Berlin verlegt wurde.
An einem frühen Morgen – gegen 6:30 Uhr – starte ich meine Besichtigungstour durch die Rheinstadt, die gerade aufwacht.

Bonn Zentrum

Bonn – mit gut 300 000 Einwohnern – ist im Vergleich zu Köln zwar klein, aber dennoch kommt mir die Stadt sehr weitläufig vor. Zwischen Hauptbahnhof/ Universität und Bertha-von-Suttner-Platz befindet sich das historische Stadtzentrum.

Bonn - Innenstadt
Bonn – Innenstadt

Ich laufe durch schöne gepflasterte Einkaufsstraßen: einen Tag shoppen wäre hier kein Problem. Sogar HARIBO hat seinen eigenen Laden: Hier gibt es Haribos in allen möglichen Formen, Farben und Geschmäckern zum Schnäppchenpreis.
Nachdem ich das alte Zentrum von Bonn und Umgebung besichtigt habe, empfehle ich nun #5 Orte die man in Bonn gesehen haben muss:

#1 Das Beethovenhaus
Ja, der Komponist Ludwig van Beethoven wurde in Bonn geboren und das im Jahr 1770.
Sein Geburtshaus – das Beethovenhaus – befindet sich in der Bonngasse neben dem Bertha-von-Suttner Platz. Zusammen mit seinem Vater Johann und seiner Mutter Maria Magdalena hat er dort einige Zeit im Gartenflügel des Hauses gewohnt. Beethoven lebte über 20 Jahre in Bonn, bevor er nach Wien ging. In Bonn wird man an jeder Ecke an den Künstler erinnert: hier die Beethovenstatue, da das Beethovenhotel, usw. 2020 ist der 250. Geburtstag von Beethoven. Die Vorbereitungen für das Jubiläum laufen jetzt schon an.

 #2 Bonner Münster

Bonn Münster
Einige Strassen weiter befindet sich die Bonner Münster. Vom Münsterplatz aus sieht der Bau am beeindruckendsten aus. Auf diesem Platz – Beethoven schaut mich auch wieder an – findet der alljährliche Weihnachtsmarkt statt. Die Bonner Münster wurde 11.-13. Jahrhundert gebaut und besteht aus romanischen und gotischen Stilelementen. Sie ist die zentrale Kirche für die Bonner Einwohner und steht vor der Generalsanierung. Kein Wunder, wenn man fast 1000 Jahr alt ist…

Münster in Bonn
Münster in Bonn

#3 Universität Bonn

Universität von Bonn - Seiteneingang
Universität von Bonn – Seiteneingang

Einen Steinwurf von der Münster entfernt befindet sich im historischen Ambiente die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, die rund 27 000 Studenten beherbergt. Der preußische König Friedrich Wilhelm III hat die Bonner Universität am 18. Oktober 1818 gegründet. Das Gebäude ist so beeindruckend, dass ich mir einen Kaffee im Park vor der Universität genehmige und den Blick auf die alten Mauern geniesse.

Universität in Bonn
Universität in Bonn

 #4 Rheinaue – Die grüne Oase von Bonn

Die Rheinaue ist ein großer Park mit schönen Gärten, direkt am Rhein gelegen. Die Einheimischen nutzen diese grüne Oase gerne für Sportaktivitäten. Es gibt einen See mit einer Bootsanlegestelle und zahlreiche kleine Wege zum Joggen. Ich sehe Geschäftsleute, die in ihrer Mittagspause durch den Park eilen und  einen emsigen Gärtner, der die Anlage pflegt.

Rheinaue - Die grüne Oase von Bonn

#5 Museumsmeile

Ich steige an einer quietschgelben U-Bahn Station aus. Mit zusammengekniffenen Augen laufe ich in Richtung Ausgang und komme an einer grossen Kreuzung aus.

Bonn U-Bahn Museumsmeile

Die Museumsmeile bietet Geschichte, Kunst, und Technik auf geballtem Raum. Im Jahr kommen rund zwei Millionen Kunstinteressierte aus der ganzen Welt hier hin.

Die Museumsmeile hat insgesamt fünf Ausstellungshäuser:

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschlandzeigt die deutsche Geschichte von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ab dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart.

Die Bundeskunsthalle zeigt Werke bedeutender Künstler und Themenausstellungen. Wie hier die Ausstellung „Outer Space – Faszination Weltraum“. Meiner Meinung nach ist alleine die Außenanlage ein Besuch wert. Vom 27. März 2015 bis 13. September 2015 ist hier die Ausstellung „Karl Lagerfeld. Modemethode“ zu sehen.

Bonn Kunstmuseum

Bonn Museumsmeile
Das Kunstmuseum ist eins der größten deutschen Museen für Gegenwartskunst. Es zeigt u.a. Werke von August Macke und die Sammlung der deutschen Künstler ab 1945.

Das Museum König ist ein zoologisches Forschungsmuseum und das bedeutendste Naturkundemuseum Deutschlands. Hier werden Artenvielfalt erforscht, dokumentiert und erklärt.  Zum Beispiel inszeniert die Dauerausstellung „Unser blauer Planet – Leben im Netzwerk“ die afrikanische Savanne auf spannende Art und Weise.

Das Deutsche Museum befindet sich zwar etwas weiter weg im Stadtteil Plittersdorf, zählt aber trotzdem zur Museumsmeile. Dies ist – neben einem Standort in München – das einzige Deutsche Museum für Forschung, Naturwissenschaften und Technik.

Fazit: Bonn, so unscheinbar die Stadt auch sein mag, ist auf jedenfall einen Besuch wert.

Weitere Blogartikel:
Leckeres Berlin
Ein Sonntagsspaziergang durch Brüssel
Silvester in Luxemburg
Brüssel: Jugendstil mit toller Aussicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.